Witziges
 
 
                                                     
 
Im Krankenhaus, in dem Raum wo die Babys sind, fragt ein Baby das andere: "Bist du ein Junge oder ein Mädchen?" "Ein Junge." "Beweise es!" "Wenn die Oberschwester weg ist zeig ich´s dir." Die Oberschwester geht und der das zweite Baby zieht die Decke hoch und sagt: "Siehst du, blaue Söckchen."

                                           

Zwei Männer trinken einige Whiskys an der Bar des Empire State Building. Auf einmal dreht sich der eine zum anderen hin und sagt:"Wissen Sie,letzte Woche habe ich herausgefunden,wenn man von hier oben runterspringt,fegt in Höhe des 10. Stockwerkes so ein Wind,das man um das Gebäude in das Fenster der 10. Etage geschleudert wird."

Da meinte der andere:" Also,Sie sind mir vielleicht ein Spinner."

Der Barkeeper schüttelt auch nur abwertend den Kopf und wischt den Tresen ab.

"Nein,meint der andere,ich kann es Ihnen beweisen." Er geht aus der Bar raus auf den Balkon und stürzt nach unten. Als er in der Höhe des 10. Stocks vorbeifliegt,herrscht dort so ein heftiger Wind,der ihn ums Gebäude in das Fenster der 10. Etage schleudert.

Mit dem Aufzug oben in der Bar wieder angekommen,steht der andere mit offenem Mund da und kann es nicht glauben." Ich hab es mit meinen eigenen Augen gesehen,doch das kann nur  Zufall gewesen sein." "Nein,sagt der andere,ich mach es noch mal." Wieder geht er raus,springt vom Balkon und stürzt Richtung Asphalt. Im 10. Stock bläst ihn der Wind wieder vorsichtig ums Gebäude ins Fenster rein. Oben angekommen, drängt er den anderen es doch auch mal zu probieren.

Der andere,voll entschlossen,geht nach drausen,springt vom Balkon und stürzt nach unten. Er fliegt am 11.,10., 9., 8., Stock vorbei und schlägt auf dem Gehweg ein.....Mausetot.

Da dreht sich der Barkeeper zu dem anderen um und sagt :"Weisst Du Supermann,Du bist echt ein Arschloch,wenn Du gesoffen hast.

                                                    

       Mein 1. Mal!

Ich legte meinen Kopf zurück und wusste,was   er wollte.

Aber ich wollte,nicht,dass er es machte.

Ich lies es aber geschehen.

Es war das erste Mal.

Seine Hände bewegten sich auf die Stelle zu und mir wurde heiss. "Ich werde ganz vorsichtig sein,"sagte er leise.

Dann fragte er mich,ob  es nicht weiter aufging,denn er könnte nicht weit genug hinein. Nervös tat ich was er wollte.

Es fing an weh zu tun,aber ich benahm mich wie eine Frau.

Es tat weh,plötzlich schrie ich,dann  sagte er,er wäre schon dabei ihn rauszuziehen.

Es blutete ein wenig.

Doch dann überkam mich ein herrliches Gefühl,es war das erste Mal,dass ich beim

 

ZAHNARTZT war!

            
 
 
 
                                                      

Ali ist Krank!

Ali  ruft morgens seinen Chef  an und sagt:"Scheffe,Ali nix könne komme Arbeit heute..... Ali alles tut weh,Kopf tut weh,Hals tut weh,Beine tun weh,isch nix komme heute,Scheffe.Meint der Chef:"Tja Ali,das ist natürlich Scheisse,grad Heute brauch ich Dich ganz dringend! Weisst Du,was ich mache,wenn ich krank bin? Ich gehe zu meiner Frau,die bläst mir einen und schon geht`s mir wieder gut. Versuch das mal Ali. Darauf Ali:"Gut Scheffe,ische versuche das,ische wieder anrufe. Zwei Stunden später ruft Ali wieder an:"Du Scheffe,hast mir gegegen gute Tip." Isch wieder ganz gesund,nix Kopfweh,nix Halsweh,ische gleich komme.Übrigens Scheffe,Du hast schöne Wohnung!

                 
                                                                       
                      

Eines Tages starb ein Mann und fand sich in der Hölle wieder.Wie er in seiner Verzweiflung durch die Hölle wandelte,traf er zum ersten Mal den Teufel.

Teufel: Warum bist du so verzweifelt?

Mann: Was glaubst du denn? Ich bin doch in der Hölle.

Teufel: Die Hölle ist doch gar nicht so schlimm,wir haben hier jede Menge Spass. Bist Du ein Trinker?

Mann: Klar doch,ich liebe das Trinken.

Teufel:Also,du wirst die Montage lieben. Wir saufen den ganzen Montag Schnaps,Bier,Whiskey,Tequilla einfach alles. Wir trinken,bis wir kotzen und dann trinken wir weiter.

Mann: Das klingt ja super.

Teufel: Bist du Raucher?

Mann: Klar doch.

Teufel: Du wirst die Dienstage lieben. Wir rauchen den ganzen Tag die besten Zigaretten Zigarren aus der ganzen Welt. Griegst du Krebs,wen juckts,du bist ja schon tot.

Mann: Das ist ja einfach toll.

Teufel: Ich wette,du bist ein Spieler?

Mann: Natürlich bin ich einer.

Teufel: Am Mittwoch kannst du alles was dein Herz begehrt spielen.Poker,Roulette,Blackjack,alles,was du willst. Bist du pleite,wen juckts,du bist ja tot. Wie siehts mit Drogen aus?

Mann: Machst Du Witze? Ich liebe Drogen. Meinst  du?

Teufel: Natürlich,am Donnerstag ist Drogentag.Du kannst alle Drogen zu dir nehmen die du willst,du bist doch tot,wen juckts?

Mann: Ich hätte nie gedacht, dass die Hölle so ein cooler Platz ist.

Teufel: Bist du schwul?

Mann: Nein

Teufel: Oh,du wirst die Freitage hassen.

     
 
 
                                                           

                                          

Die Geschichte der kleinen alten Dame,oder: Ideen muss man haben.

Eine kleine alte Dame betrat die Hauptfiliale der Chase Manhatten Bank  in New York City. Sie hielt eine Papiertüte in ihrer  Hand. Dem Schalterbeamten erklärte sie,dass sie die 3 Millionen Dollar,die darinn seien,auf ein neu zu eröffnetes Konto einzahlen wolle.Aber zuerst wolle sie sich mit dem Präsidenten der Bank treffen,wohl angebracht angesichts der riesigen Summe,um die es gehe. Nachdem er einen Blick in die Tüte geworfen und Packen von Tausend-Dollar-Noten gesichtet hatte,die dem Betrag von 3 Millionen Dollar entsprechen konnten,rief er im Büro des Präsidenten an und arangierte ein Treffen zwischen dem Präsidenten und der alten Dame. Die Dame wurde nach oben begleitet und betrat das Büro des Präsidenten. Kurze Vorstellung und dann sagte sie,sie wolle schlieslich die Leute erst mal persönlich kennenlernen,mit denen sie Geschäfte macht. Der Präsident seinerseits fragte sie,wie sie zu dieser grossen Summe Geldes gekommen sei. "War es eine Erbschafft?" "Nein,"antwortete sie. Es entstand eine Minute Pause. Er dachte darüber nach,wie sie wohl zu 3 Millionen Dollar gekommen sein konnte. "Ich wette",sagte sie. "Sie wetten?" antwortete  der Präsident. "Auf Pferde?" "Nein",antwortete sie,"auf Leute". Als sie seine Verwirrung bemerkte,erklärte sie,dass sie auf unterschiedliche Dinge mit Leuten wette. Plötzlich sagte sie "Ich  wette mit ihnen,25tausend Dollar,dass ihre Eier bis morgen um 10Uhr quadratisch sind." Der Präsident besann sich,dass die Frau wohl einen Dachschaden haben muss und entschloss sich,die Wette anzunehmen. Er würde  wohl auf keinen Fall verlieren können.Den Rest des Tages war er sehr vorsichtig. Er beschloss,am Abend zu Hause zu bleiben und keine Gefahr einzugehen. Schlieslich standen 25tausend Dollar auf dem Spiel. Als er am Morgen aufstand und duschte,prüfte er nach,ob alles in Ordnung war. Er stellte keinen Unterschied zu früher fest,es war wie immer. Er ging zur Arbeit und wartete auf das eintreffen der alten Dame um 10Uhr. Er summte,als er von zuhause wegging.  Es würde ein toller Tag werden,wie konnte man nur so leicht 25tausend Dollar verdienen? Punkt 10Uhr kam die kleine alte Dame in sein Büro,in Begleitung. Es war ein junger Mann. Als der Präsident fragte,was das soll,erzählte sie ihm,dass es ihr Rechtsanwalt sei und dass sie ihn immer mitnehme,wenn es um hohe Geldbeträge gehe. "Also",fragte sie,"jetzt zu unserer Wette". "Ich weiss nicht,wie ich es ihnen erklären kann,aber ich habe keinerlei Veränderung an mir feststellen können,sagte er,"lediglich bin ich um 25tausend Dollar reicher." Die Dame schien das zu akzeptieren,bat jedoch um Nachsicht,dass sie dass persöhnlich überprüfen müsse. Der Präsident hielt diese Forderung für angebracht und liess seine Hosen herunter. Die Dame befahl ihm,sich zu bücken,dann griff sie selber nach den Wertsachen. Tatsächlich,alles in bester Ordnung. Der Präsident schaute auf und sah,dass ihr Rechtsanwalt käsebleich mit seinem Kopf gegen die Wand schlug. "Was ist los mit ihm?"fragte der Präsident."Oh",sagte sie,"ich habe mit ihm um 100tausend Dollar gewettet,dass ich Heute Morgen um 10Uhr an die nackten Eier des Präsidenten der Chase Manhatten Bank grabschen würde."

  
 
 

       

                                            

Ein Rechtsanwalt sass im Flugzeug einer Blondine gegenüber,langweilte sich und fragte,ob sie ein lustiges Spiel mit ihm machen wolle. Aber sie war müde und  wollte schlafen. Der Rechtsanwalt gab nicht auf und erklärte,das Spiel sei nicht nur lustig,sondern auch leicht:"Ich stelle eine Frage und wenn Sie die Antwort nicht wissen,zahlen Sie mir 5DM und umgekehrt." Die Blondine lehnte ab und stellte den Sitz zum Schlaf zurück. Der Rechtsanwalt blieb hartnackig und schlug vor:" O.K.,wenn Sie die Antwort nicht wissen,zahlen Sie 5DM,aber wenn ich die Antwort nicht weiss,zahle ich Ihnen 500DM !" Jetzt stimmte die Blondine zu  und der Rechtsanwalt  stellte die erste Frage:" Wie gross ist die Entfernung von der Erde zum Mond?" Die Blonde griff in die Tasche und reichte wortlos 5DM rüber. "Danke" sagte der Rechtsanwalt,"jetzt sind Sie dran." Sie fragte ihn:" Was geht den Berg mit 3 Beinen rauf und kommt mit 4 Beinen runter?" Der Rechtsanwalt war verwirrt,steckte seinen Laptopanschluss ins Bordtelefon,schickte  e-mails an seine Mitarbeiter,fragte bei der Stadtbibliothek und bei allen Suchmaschinen im internet,aber vergebens,keine Antwort. Nach 1 Stunde gab er auf,weckte die Blondine und gab ihr 500 DM. "Danke,sagte sie und wollte weiter schlafen. Der frustrierte Rechtsanwalt aber hakte nach und fragte:"also gut,was ist die Antwort?" Wortlos griff die Blondine in die Tasche und gab ihm 5DM!

  
 
                                   

 

 

 

Unbezahlbar

 

Er zwingt sich, die Augen zu öffnen und blickt zuerst auf eine Packung
 Aspirin und ein Glas Wasser auf dem Nachttischchen.

 

Er setzt sich auf und schaut sich um. Auf einem Stuhl ist seine gesamte
 Kleidung, schön zusammengefaltet. Er sieht, daß im Schlafzimmer alles sauber
 und ordentlich aufgeräumt ist. Und so sieht es in der ganzen Wohnung aus.

 

Er nimmt die Aspirin und bemerkt einen Zettel auf dem Tisch: "Liebling, das
 Frühstück steht in der Küche, ich bin schon früh raus, um einkaufen zu
 gehen. Ich liebe Dich!"

 

Also geht er in die Küche und tatsächlich - da steht ein fertig gemachtes
 Frühstück, und die Morgenzeitung liegt auf dem Tisch. Außerdem sitzt da
 sein Sohn und ißt. Er fragt ihn: "Kleiner, was ist gestern eigentlich passiert?"

 

Sein Sohn sagt: "Tja, Paps, Du bist um drei Uhr früh heimgekommen, total
 besoffen und eigentlich schon halb bewußtlos. Du hast ein paar Möbel
 demoliert, in den Flur gekotzt und hast Dir fast ein Auge ausgestochen,
als Du gegen einen Türgriff gelaufen bist."

 

Verwirrt fragt er weiter: "Und warum ist dann alles hier so aufgeräumt,
meine Klamotten sauber zusammengelegt und das Frühstück auf dem Tisch?"

 

"Ach das!" antwortet ihm sein Sohn, "Mama hat Dich ins Schlafzimmer
 geschleift und aufs Bett gewuchtet, aber als sie versuchte, Dir die Hose
 auszuziehen, hast Du gesagt: 'Hände weg, Fräulein, ich bin glücklich verheiratet'."

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 
Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!